Aktuelles

Pressemitteilungen

Mit Zuckersteuer und Lebensmittel-Ampel gegen Adipositas – Übergewicht: Frauenärzte der GenoGyn fordern konkrete Maßnahmen von der Politik

Übergewicht und Adipositas breiten sich unter der Bevölkerung in Deutschland unaufhaltsam aus. Normalgewichtige Erwachsene sind hierzulande längst in der Unterzahl. Unter zu vielen Pfunden leiden aber nicht nur Erwachsene, sondern auch immer mehr Kinder und Jugendliche. Die Folgen des Phänomens sind für Jung und Alt schwerwiegend, denn Fettleibigkeit (Adipositas) ist ein Auslöser für Dutzende schwerer […]

Weiterlesen

Brustkrebs vorbeugen – Frauenärzte der GenoGyn: Primärprävention bei Brustkrebs ist möglich

„Sie haben Brustkrebs“ – ein Satz, vor dem sich jede Frau fürchtet. Mit rund 70.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland. Jede achte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens. Das mittlere Erkrankungsalter liegt bei etwa 64 Jahren, doch jede vierte Frau ist bei der Diagnose jünger als 55 Jahre, jede zehnte […]

Weiterlesen

Frauenärzte der GenoGyn: Hormonersatztherapie zum richtigen Zeitpunkt kann Leben verlängern

Die Ergebnisse der Women´s Health Initiative-Studie (WHI) mit rund 16.000 Studienteilnehmerinnen sorgten bei vielen Frauen in den Wechseljahren für schlaflose Nächte: Die Hormonersatztherapie sei mit erheblichen gesundheitlichen Risiken verbunden, darunter Herzinfarkt, Schlaganfall, Brustkrebs, Thrombosen und Embolien, wie die Auswertung im Jahr 2002 ergab. In Folge brachen Hunderttausende Frauen die Behandlung ab oder verweigerten sie ganz. […]

Weiterlesen

Präventionsgesetz ein Jahr in Kraft – Frauenärzte der GenoGyn: „Fachkompetenz und Know-how liegen weiter brach“

Am 25. Juli 2015 ist das Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention, kurz Präventionsgesetz (PrävG), ein Jahr in Kraft, das allen Altersgruppen der Bevölkerung in vielen Lebensbereichen von der Kita bis zum Alten- oder Pflegeheim gesundheitlich zugute kommen soll. Bislang ist davon für die Mehrzahl der Menschen in Deutschland noch nichts spürbar geworden. „Konkrete […]

Weiterlesen

Mammografie-Screening: Neues Merkblatt und Anschreiben

Ab dem 1. Juli 2016 wird das neue Merkblatt zum Mammografie-Screening, das umfassendere Informationen zum Nutzen und Schaden der Untersuchung bereithält, bundesweit mit neuem Einladungsschreiben verschickt. Darin werden Frauen nun auch genauer über das Risiko einer Überdiagnose informiert und ausdrücklich auf ihr Recht auf eine mündliche ärztliche Aufklärung aufmerksam gemacht. Quelle: GenoGyn

Weiterlesen

Schwere Adipositas auf dem Vormarsch

Das jüngst veröffentlichte „Weißbuch Adipositas“ des Berliner IGES-Instituts dürfte nicht nur Präventionsmediziner alarmieren: Danach gelten 44 Prozent der Männer und 29 Prozent der Frauen als übergewichtig. Jeder vierte Erwachsene in Deutschland ist adipös. Extrem fettleibig waren 2011 acht Prozent der Frauen und fünf Prozent der Männer. Bei beiden Geschlechtern nimmt der Anteil schwerer Adipositas zu: […]

Weiterlesen

Frauenärzte warnen: Sommerkrankheit Scheideninfektion wieder auf dem Vormarsch

Juckreiz, Brennen, Ausfluss und Schmerzen: Das sind typische Symptome einer Scheideninfektion, die in diesen Tagen wieder auf dem Vormarsch ist. „Mit dem Frühjahr und steigenden Temperaturen nehmen auch die Scheideninfektionen insbesondere bei jüngeren Frauen erneut zu. Gründe sind die Wärmeentwicklung, das Schwitzen und, getriggert durch den Frühling, eine erhöhte sexuelle Aktivität“, sagt Frauenarzt Dr. Jürgen Klinghammer, […]

Weiterlesen

1300 verdrängte Schwangerschaften!

Die „Gravitas suppresalis“, die verdrängte Schwangerschaft, die bis zur 20. Woche nicht wahrgenommen wird, ist Frauenärztinnen und -ärzten bekannt. Laut aktuellen Pressemeldungen ist das Phänomen allerdings häufiger als angenommen. Demnach gibt es in Deutschland jährlich rund 1300 verdrängte oder verleugnete Schwangerschaften, etwa 270 davon werden erst bei der Geburt festgestellt. Verdrängung und Verleugnung geschehen unbewusst […]

Weiterlesen

Robert Koch-Institut: Toxoplasmose bei Neugeborenen oft unentdeckt

Toxoplasmose ist laut Robert Koch-Institut (RKI) möglicherweise für mehr Schädigungen bei Säuglingen in Deutschland verantwortlich als bisher angenommen. Aufgrund von Daten der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS) berechnete das RKI, dass es jährlich 345 Neugeborene etwa mit Nervenschäden oder Augenbeschwerden durch die Infektionskrankheit geben müsste – gemeldet werden jährlich aber nur 8 bis […]

Weiterlesen